Die Rolle Der Feldforschung In Der Ethnologischen Theorienbildung

Author: Alexandra Mörz
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640276516
Size: 12.69 MB
Format: PDF, Kindle
View: 16

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Völkerkunde und Afrikanistik), Veranstaltung: Einführende Übung zur Methodik, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Feldforschung stellt in der Ethnologie eine der wichtigsten Methoden der Datengewinnung während eines Forschungsaufenthaltes in einer fremden Gesellschaft dar. Diese Daten dienen dem Ethnologen später als Grundlage für seine vergleichenden wissenschaftlichen Arbeiten und der Theoriebildung. Die beiden Begriffe Ethnologie und Ethnographie, wie die Feldforschung auch genannt wird, sind im deutschen Raum schon seit dem 18. Jahrhundert nachweisbar. Anfangs wurden beide Begriffe, sowie auch die deutsche Übersetzung von Ethnologie, Völkerkunde, relativ synonym gebraucht. Heute unterscheidet man diese Begriffe jedoch voneinander: So lässt sich das aus dem griechischen stammende Wort Ethnographie als „Beschreibung fremder menschlicher Gruppierungen“ übersetzen, wobei die Ethnologie als die „Lehre oder Wissenschaft von eben jenen fremden menschlichen Gruppierungen“ (Kohl 1993:100) bekannt ist. Die Grundlage der Ethnographie bildet die direkte, im Feld stattfindende Befragung und Beobachtung von Informanten. In einem zweiten Arbeitsschritt versucht dann die Ethnologie, die im Feld gewonnenen Daten auszuwerten, und anhand vergleichender Gesichtspunkte zu theoretisierenden Verallgemeinerungen zu gelangen (Vivelo 1988:45). Die eben beschriebene wissenschaftliche Ethnographie erlangte erst Ende des 19. Jahrhunderts mit der Entwicklung der modernen Feldforschungsmethoden ihren hohen Stellenwert in der Ethnologie. Hierbei ist besonders Malinowskis Methode der teilnehmenden Beobachtung zu nennen, durch die es dem Forscher so weit wie möglich gelingen sollte, sich durch aktive Teilnahme am Gruppengeschehen in die Denk- und Handlungsstrukturen der Menschen einzufühlen. Hierbei besteht die Hauptaufgabe des Ethnologen im Erlernen der fremden Sprache. Heute zählt die Feldforschung zu der grundlegenden Erfahrung eines jeden wissenschaftlich arbeitenden Ethnologen (Vivelo 1988:45). Obwohl sich diese modernen Forschungsmethoden erst relativ spät entwickelt haben, lassen sich die Ursprünge der Feldforschung bis in die Antike zurückverfolgen. Man spricht hierbei jedoch noch nicht von Feldforschung in ihrem heutigen Sinne, da es sich hauptsächlich um Reiseberichte von Forschungsreisenden, Kolonialbeamten, Journalisten sowie von Missionaren handelt, die meist im Auftrag ihrer Regierung arbeiteten und nicht aus rein wissenschaftlichem Interesse. Bei diesen frühen Erfahrungsberichten lässt sich noch keine kontinuierliche Traditionsbildung in der Ethnologie feststellen, dennoch kann man sie als Vorreiter der heutigen Feldforschung bezeichnen (Kohl 1993:101).

Die Verborgene Seite Des Mondes

Author: Antje Babendererde
Publisher: Arena Verlag GmbH
ISBN: 9783401800271
Size: 15.28 MB
Format: PDF, Mobi
View: 77

Julia ist 15 Jahre alt, als ihr Vater stirbt. Sie kann nicht glauben, dass der wichtigste Mensch in ihrem Leben plötzlich nicht mehr da sein soll. Auf seinen Spuren reist sie zurück in eine ihr fremde Vergangenheit. Tief in der Wüste von Nevada trifft sie auf sein früheres Leben - und auf den stillen Simon, dessen Art sie von Anfang an berührt. Noch wissen die beiden nicht, welches Unheil ihre Liebe bringen wird.

Emissionshandelsrecht

Author: Walter Frenz
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783642296086
Size: 19.17 MB
Format: PDF
View: 68

Im Kommentar zum Emissionshandelsrecht werden die Bestimmungen des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG) und des zweiten Gesetzes über den nationalen Zuteilungsplan (ZuG 2012) praxisnah erläutert. Dabei wird der verfassungs-, europa- und völkerrechtliche Hintergrund (Konferenz von Bali) ebenso beleuchtet wie die spezifischen Probleme von Anlagenbetreibern. Ausführlich erörtert werden Konsequenzen aus den geänderten Zuteilungsregeln und die Frage, ob die Veräußerung von Emissionsberechtigungen überhaupt mit dem Grundgesetz vereinbar ist.

Amicitia Und Res Publica

Author: Jörg Spielvogel
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: 3515061754
Size: 20.45 MB
Format: PDF, Mobi
View: 88

Jedes Urteil ueber den Politiker Cicero in den Jahren 59-50 hat sich an den politischen Regeln der romischen Fuehrungsschicht zu orientieren. Cicero hat seinen politischen Anschlua an die Potentaten Caesar, Crassus und Pompeius mit den innerhalb der Nobilitat gueltigen Regeln der amicitia gerechtfertigt. Die Opponenten der drei Potentaten forderte er auf, ihren Konfrontationskurs aufzugeben, um die staatliche Ordnung zu konservieren. Unter dieser Zielsetzung setzte er sich auch fuer die soziale Integration der Potentaten mittels der Verleihung auaerordentlicher Kommandos ein. Cicero vertrat eine politische Linie, die die realen Machtverhaltnisse beachtete und einen Ausweg aus der Krise der spaten romischen Republik bot.

J Rgen Drescher

Author: Jürgen Drescher
Publisher: Walther Konig
ISBN: UCSC:32106017040046
Size: 11.21 MB
Format: PDF, Mobi
View: 60

Now based in Berlin, J rgen Drescher--who works with video, text, performance and sculpture--became known in the 80s D sseldorf art scene for his multimedia object, Konrad Fischer's Bar(1981), which he produced collaboratively with fellow-D sseldorf artist Reinhard Mucha. This volume provides a much-needed contextualization of the last two decades of Drescher's practice.